Jonas pfeift bis Bayerliga

Schiri-Talent wurde befördert Jonas Unterholzner ist in der Talentgruppe des Schiedsrichtergruppe Landshut. Trotz seines Studiums wurde Jonas in den nächsten Level befördert und darf folgendes pfeifen. Schiedsrichter bis Bezirksliga Schiedsrichterassistent bis Bayernliga Wir wünschen viel Erfolg und viel Spass...

Weiterlesen ...

Sieg gegen Altdorf sichert Liga

Matchwinner Ralf Klingmann Ein tolles Spiel... ein verdienter Sieg. Tolle Fotos gibt es auf der FUPA-Spielbericht Link (https://www.fupa.net/berichte/djk-sv-altdorf-matchwinner-klingmann-velden-haelt-die-bezirk-2402463.html)    

Weiterlesen ...

Überzeugender Sieg gegen Walburgskirchen

Verdient eine Runde weiter     Was für eine überragende Vorstellung der Bezirksligafußballer des TSV Velden. Im Relegationsspiel gegen den TuS Walburgskirchen zeigt sich die Mannschaft von Ralf Klingmann und Andreas Gschaider von der ersten Minute an hochkonzentriert...

Weiterlesen ...

Mit einem Sieg den Relegationsplatz gesichert

3:2 im letzten Saisonspiel Die Bezirksligafußballer des TSV Velden sichern sich mit einem überzeugenden 3:2 Auswärtssieg beim TSV Langquaid die Chance auf den Ligaverbleib.Die Elf von Andreas Gschaider und Ralf Klingmann kam sehr gut ins Spiel...

Weiterlesen ...

Heimspielniederlage im Abstiegsduell

2:6 Debakel gegen Altdorf Das hat man sich im Lager des TSV Velden völlig anders vorgestellt. Anstelle des erhofften Sprungs vom Relegationsplatz gab es eine 2:6 Heimniederlage im Abstiegsduell gegen den DJK SV Altdorf.Die Schwarz-Blauen kamen...

Weiterlesen ...
01234

Nachwuchs Berichte Woche 2019/23

Nachfolgend die Berichte der Kleinfeldmannschaften des TSV Velden und der Großfeldmannschaften der Spielgemeinschaft FC Eberspoint, SV Neufraunhofen und TSV Velden.

G / Bambini:

Die Bambini-Mannschaft des TSV Velden nimmt nicht am Spielbetrieb teil. Das Training findet jeden Montag von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr am Fortunaplatz vor dem TSV Sportgelände statt. Dazu sind alle interessierten Kinder von 4-6 Jahren herzlich eingeladen.

F: TSV Velden - (SG) FC Egglkofen:   2:4   (0:3)

E2: SV Kumhausen II - TSV Velden II:   3:13   (2:7)

Mit einem Sieg konnten die Veldener die Meisterschaft erringen, deswegen starteten sie ziemlich nervös in die Partie. Bis zur 6. Minute lagen die Jungs schon 2:0 in Rückstand. Mit dem Anschlusstreffer in der 8. Minute war der Bann gebrochen. In der 10. Minute nutze wiederum Maxi Klingmann einen Fehler der Hintermannschaft aus und markierte den 2:2 Ausgleichstreffer. Die Kombinationen liefen nun wie am Schnürchen und so fielen bis zur Halbzeit noch 5 weitere Treffer. Die Treffer erzielten Luca Branzan, Maxi Klingmann und Sebastian Schellner (3). Mit 2:7 ging es in die Halbzeitpause. In der 30. Minute erzielte Kumhausen den Treffer zum 3:7. In der Folgezeit mussten sich die Veldener einigen Angriffen der Heimmannschaft erwehren doch entweder hielt Alexander Wilk bravourös, oder die Abwehrspieler um Vinzenz Kreisel und Florian Bender erkämpften sich die Bälle. Aufgrund der Hitze und der läuferischen Überlegenheit erzielten die Veldener 6 weitere Treffer. Die Tore wurden teilweise hervorragend herausgespielt. Vor dem gegnerischen Tor wurde oft nochmals der besser postierte Mitspieler angespielt, sodass dieser den Ball nur noch über Linie ins Tor schieben musste. Die weiteren Treffer erzielten Luca Branzan, Tobias Loipführer (2), Sebastian Schellner (3). Auf die Mittelfeldspieler Valentin Holzinger und Lovro Buljevic war wie immer Verlass. Die Trainer Stefan Holzinger und Ralf Klingmann sind mit den gezeigten Leistungen der Frühjahrsrunde mehr als zufrieden. Für Velden spielten: Alexander Wilk, Florian Bender, Vinzenz Kreisel, Lovro Buljevic, Tobias Loipführer, Luca Branzan, Valentin Holzinger, Sebastian Schellner und Maxi Klingmann.

E1: TSV Velden I - TV Geisenhausen I:   1:4   (0:2)

Die Meistermannschaft des TV Geisenhausen verstand es von Beginn an die Blau-Schwarzen mit Pässen aus dem Mittelfeld unter Druck zu setzen und nutzten ihr leichtes Übergewicht in der 7. Minute mit einer Kombiniantion im Strafraum zum 0:1. Die Veldener um Kapitän Paul Niederhaus fanden nicht ins Spiel und so erhöhte der TVG in der 14. Minute zum 0:2. Mit dem 0:3 in der 32. Minute machten die Geisenhausener alles klar und sicherten sich somit im letzten Ligaspiel die Meisterschaft vor Kirchberg und Eberspoint. Mit einem verwandelten Elfmeter von Zino Bleyl gelang noch die Ergebniskorrektur zum 1:3 in der 37. Minute, bis in der 46. Minute das Tor zum verdienten Endstand von 1:4 fiel. 

D2: (SG) TSV Velden II - (SG) TSV Vilsbiburg II:   2:1   (1:1)

Ein überraschender - aber nicht unverdienter - Sieg des Teams von Trainer Horst Winterer und Max Brandl zum Abschluss der Saison.

C: (SG) SV Wörth I - (SG) FC Eberspoint:   2:3   (1:2)

Nach einem  grandiosen Jahr beendet das tolle Team der C 1 – SG  Velden/Eberspoint /Neufraunhofen  die Saison erneut als Meister in der Kreisliga  Isar-Rott.  Mit diesem Erfolg habe wohl niemand zuvor gerechnet, wo man doch erst in den letzten beiden Jahren den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse errungen hatte. Man verbuchte im Laufe dieser Saison 18 Siege, 3 Unentschieden und nur eine knappe Niederlage.  Zudem wurde ein überragendes Torverhältnis von 101 : 23 erzielt. Ebenso konnte man wiederum den Top-Torschützenkönig der Liga mit 24 Treffern durch den jungen talentierten Fabian Kagerbauer stellen. Und ausgerechnet das letzte Punktspiel musste die Entscheidung bringen. Nur mit einem Punkt Vorsprung reiste in Begleitung von vielen Fans der Tabellenführer  SG Eberspoint zum Zweitplatzierten SG Wörth. Ein Endspiel, das seinem Namen alle Ehre machte. Bestens eingestellt vom Chef-Trainer Maxi Bischof und Co. Trainer Stefan Kagerbauer begann die junge Truppe aus Velden, wie gewohnt druckvoll und vergab die erste Großchance durch Fabian Mittermeier. Kurz darauf musste jedoch nach einem Freistoß von SG Wörth das 1:0 hingenommen werden. Nur wenige Minuten später eine weitere tolle Tormöglichkeit durch den Gastgeber, der Ball landete jedoch knapp über dem Torgebälk. Postwendend aber starteten die Gäste einen Angriff durch Mittermeier und anstatt nur noch quer zu legen auf den mitgelaufenen Mitspieler wurde sein Schuss vom Heimkeeper pariert. Der Tabellenführer ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und erhöhte durch den überragenden Spielmacher und Kapitän Timmi Langmeier erneut den Druck. So war es Stürmer Fabian Kagerbauer in der 13. Minute  vorbehalten, der nach toller Einzelleistung die Kugel aus 16 Meter halb hoch in die Maschen zum 1:1 Ausgleich hämmerte. Nur zwei Minuten später erzielte nach einem herrlichen Konter der extrem agile Fabian Kagerbauer auf Zuspiel von Dion Rexhepi die 1:2 Führung. Weitere gute Tormöglichkeiten durch Rexhepi, Kagerbauer, Langmeier, Franzi Weltmaier und Auswahlspieler Simon Kirmeier verfehlten knapp sein Ziel oder wurden glänzend vom Heimtorwart zu Nichte gemacht. Auf der anderen Seite lies die starke Defensivabteilung der Blau Schwarzen um den extrem schnellen Lukas Art, Gebrüder Luca und Jonas Wimmer, Fabian Kornylo, Niki Aigner und Tarik Jahjaji  kaum mehr eine Torchance in Halbzeit Eins zu. Auch nach dem Wiederanpfiff war es von Beginn an wieder ein hochklassiges, temporeiches Kreisligaspiel beider Teams. Es dauerte somit bis zur 45. Minute, bis der Tabellenführer das wichtige 1:3 markieren konnte. Nach einem klugen Lupfer durch Timmi Langmeier über die Heimabwehr nahm der technisch versierte Dion Rexhepi den Ball blendend mit, umkurvte noch einen Gegenspieler und verwandelte überlegt und sicher. Aber bereits zwei Minuten später der Anschlusstreffer zum 2:3. Nach einer Ecke wurde der Ball mit dem Kopf verlängert, daraufhin kam Heimstürmer Klim freistehend zum Abschluss. Diesen Knaller konnte der starke Schlussmann Simon Scheuerer noch reaktionsschnell parieren, gegen dessen Nachschuss war er jedoch machtlos. Die SG Eberspoint hatte im Anschluss noch einige gute Tormöglichkeiten durch Jonas Wimmer, Tobias Aigner, Lukas Ossner und Franzi Weltmaier, jedoch ohne Erfolg. Somit blieb es bis zur letzten Sekunde spannend, bis der souveräne Schiedsrichter das sehr gute, aufregende und trotzdem faire Spiel mit dem Schlusspfiff beendete.  Anschließend folgte grenzenloser Jubel der SG Eberspoint / Velden / Neufraunhofen  mit den in großer Anzahl mitgereisten Fans, Eltern  einschl. der Ersten und Zweiten Herrenmannschaften über den Sieg und zeitgleich hochverdiente Meisterschaft. .  Dem Aufstieg in die Bezirksoberliga steht somit formell nichts mehr im Wege. (Aufstiegsspiel gegen Meister Donau/Laaber entfällt wg. Rückzug). Wie sich die SG Eberspoint/ Velden / Neufraunhofen jedoch entscheiden wird, wird man in den nächsten Tagen bzgl. Spielerwechsel / Absichten (Bayernliga)  bzw. hochtalentierter Zugänge sehen.Das erfolgreiche Trainerteam Maxi Bischof und Stefan Kagerbauer sowie die im Hintergrund agierenden Verantwortlichen Gere Langmeier / Ralf Klingmann   bedanken sich bei allen Spielern für die überragende Leistung, Disziplin und Engagement für die Saison 2018/19. Ebenso bei den Eltern / Fans für die einzigartige Unterstützung. Dank gilt auch an alle Jugendleiter. Für die Zukunft … alles Gute … es lebe der Fußball !!! Im Team waren folgende Spieler aktiv: Simon Scheuerer, Timmi Langmeier, Simon Kirmeier, Fabian Kagerbauer, Lukas Art, Dion Rexhepi, Luca und Jonas Wimmer, Fabian Mittermeier, Franzi Weltmaier, Fabian Kornylo, Tarik Jahjaji, Tobias Aigner, Lukas Ossner, Niki Aigner, Tommi Galler und Kilian Ruprecht. Trainer:  Maxi Bischof und Co-Trainer Stefan Kagerbauer 

 

Copyright © www.tsv-velden-fussball.de 2019

Template by Templates for Joomla