Kirta-Ersatzevent mit Pan De Dan

Keine Ente - die beste Pizza nördlich von Neapel In diesem Jahr müssen bei der Abteilung Fußball des TSV Velden aufgrund der aktuellen Situation leider auch der Kirta und das Watt-Turnier evtl. auch der Adventsmarkt ausfallen.Damit...

Weiterlesen ...

Schaltbau neuer Sponsor

Schaltbau GmbH fördert die Fußballer des TSV Velden Die Verantwortlichen des TSV Velden Fußball dürfen sich über einen neuen Sponsoringpartner freuen. Die ortsansässige Schaltbau GmbH wirbt seit diesem Sommer mit einem großen Banner am Hauptplatz des...

Weiterlesen ...

Neue Anzüge für E-Jugend

Gerüstbau Detterbeck sponsort neue Trainingsanzüge Die E-Jugend hat neue Trainingsanzüge bekommen. Sponsor ist einmal mehr der bereits in den letzten Jahren immer hilfsbereite Franz Detterbeck. Wir bedanken uns für die Unterstützung der Fa. Detterbeck. Homepage: https://www.geruestbau-detterbeck.de/ (https://www.geruestbau-detterbeck.de/)  

Weiterlesen ...

Heimspiel SVN - Coronaauflagen

Es geht wieder los - HURRAAHHHH Und es gibt Einschränkungen und Hygieneauflagen zu beachten.Nur so sind Spieler, Vereine und Zuschauer ausreichend geschützt Es dürfen am Spiel gegen den SVN max. 200 Zuschauer teilnehmen. Es müssen für alle Zuschauer...

Weiterlesen ...

Spielpläne der Herren für Herbst

Nach Coronapause gehts wieder weiter Langes und mühevolles Ringen mit Regeln, Terminen, Warten auf die Regierung, wir dürfen wieder spielen. Hier sind die Termine für den Herbst 2020. Ligapokal Runde 1, Sa., 19.09. TSV Velden vs. SV Neufraunhofen Runde 2,...

Weiterlesen ...
01234

Jugendberichte 2020/42

Aktuelle Spielberichte der Kalenderwoche:

Zahlreiche Spielabsagen für die Jugend


Nachfolgend die Berichte der Kleinfeldmannschaften des TSV Velden und der Großfeldmannschaften der Spielgemeinschaft FC Eberspoint, SV Neufraunhofen und TSV Velden.

 
G / Bambini:
Die Bambini-Mannschaft des TSV Velden nimmt nicht am regulären Spielbetrieb teil. Das Training findet jeden Montag von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr am Fortunaplatz vor dem TSV Sportgelände statt. Dazu sind alle interessierten Kinder von 4-6 Jahren herzlich eingeladen.
 
F1/F2:
Leider mussten die Partien der F1 & F2 gegen SG Aham I/II und FC Bonbruck/Bodenkirchen I/II Corona bedingt abgesagt werden.
 
 
E:
Leider musste die Partie gegen SG Johannesbrunn-Binabiburg II Corona bedingt abgesagt werden.
 
D1: SpVgg Landshut III (U11) - (SG) TSV Velden: 5:1 (1:0)
Einen "gebrauchten Tag" erwischten die Jungs von Coach Stefan Holzinger beim Gastspiel in Landshut. Mit Ausnahme vom Keeper Alex Wilk konnte keiner der Spieler an die Leistung der vergangenen Woche anknüpfen. Die technisch starke Truppe aus Landshut hatte von Beginn an das Heft in der Hand und diktierte das Spielgeschehen. Die Tatsache, dass die Partie auf Kunstrasen stattfand tat ihr übriges dazu. Bis zur Halbzeit (1:0) konnten die Veldener noch gut dagegenhalten.
Im zweiten Abschnitt spielten die Gastgeber jedoch ihre spielerischen Vorteile gekonnt aus und kamen schnell zu weiteren Toren. Beim Stand von 5:0 gelang den Vilstalern der verdiente Ehrentreffer. Max Gründl vollstreckte - nach mustergültiger Vorlage von Sebastian Schellner - eiskalt. Bereits am Mittwoch haben die SG'ler die Möglichkeit zur Wiedergutmachung, wenn das Nachholspiel gegen den SC Landshut Berg auf dem Plan steht.
 
D2:
Nach einer Spielfreien Woche griff die D2 des TSV Velden mit einem Doppelspieltag wieder ins Spielgeschehen ein.
In heimischer Stätte konnte am 12.10. ein knapper 4:3 Sieg gegen den TV 1924 Geisenhausen II errungen werden.
Am Freitag war man bei der (SG) TSV Altfraunhofen zu Gast und musste eine 5:1 Niederlage einstecken.
Als nächstes steht daheim am 23.10. das Derby gegen den SV Neufraunhofen an.
 
C1: TSV Vilslern - (SG) FC Eberspoint 0:4 (0:3)
Im Lokalderby konnten die Jungs einen verdienten Dreier erzielen. In den ersten 30 Minuten war man überlegen und konnte durch kluges Passspiel die Angriffsspieler immer wieder in aussichtsreiche Schussposition bringen. Dadurch taten sich immer wieder Lücken in der Vilslerner Abwehr auf, die auch zu Toren führten. Bereits in der 6min. erlief sich Felix Hingerl einen Steilpass und schob zum 0:1 ein. Weitere 10min später erhöhte wiederum Felix Hingerl mit einem platzierten Schuss in die rechte untere Ecke zum 0:2. In der 27. Minute viel die Vorentscheidung durch Felix Hingerl, als er ein Zuspiel zum 0:3 abschloss. Somit erzielte er einen lupenreinen Hattrick. Kurz vor der Pause hatte auch Vilslern zwei gute Möglichkeiten zu verkürzen, wobei sich besonders TW Francesco Incerti auszeichnete.
Kurz nach der Halbzeit erzielte der aufgerückte Manuel Schiborr mit einem satten Schuss das 0:4. Vilslern gab trotzdem nicht auf und versuchte immer wieder angetrieben von Simon Lehrhuber und Maxi Lanzinger den Ehrentreffer zu erzielen. Doch die Defensive um Bene Kratzer, Manuel Schiborr, Fabio Diny und Tobias Heimel konnte immer wieder klären.Selbst hatte man weitere gute Tormöglichkeiten, die Führung auszubauen, die aber teilweiseleichtfertig vergeben oder vom guten Vilslerner TW Maxi Rampl vereitelt wurden.Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Incerti Francesco, Schiborr Manuel, Diny Fabio, Heimel Tobias, Kratzer Benedikt, Bruckmaier Thomas, Galler Thomas, Breitenwinkler Daniel, Kammhuber Jonas, Hingerl Felix, Winterer Leon, Granich Simon und Barth Florian.
Aktuelle Tabelle:
Pl.  Verein                                                 Sp. G  U  V  Torv.    Pkt.
1.   SG SV Aham                                       4    4  0   0  38:2    12
2.   SG FC Eberspoint                               4    3  1   0  23:5    10
3.   TSV 1893 Gangkofen                          4    3  0   1  21:9      9
4.   TSV Vilslern                                         4    2  0   2  11:10    6
5.   SG TSV Frontenhausen II (flex) n.a.   4     2  0   2   5:18    6
6.   FC Bonbruck/Bodenkirchen                4    1  1   2  17:15    4
7.   TV 1924 Geisenhausen II                    4    0  0   4    2:28    0
8.   SG TSV Vilsbiburg II                            4    0  0   4    0:30    0
 
B:
Leider musste die Parte gegen die (SG) TSV Vilsbiburg Corona bedingt abgesagt werden.
 
A: (SG) SV Neufraunhofen - FC Eintracht Landshut 5:2 (1:0)
Nachdem am 10.11.2020 das Auswärtsspiel beim TSV Baierbach auf Grund Corona abgesagt werden musste, wurde am Samstag beim Heimspiel der Tabellenführer FC Eintracht Landshut empfangen.

Erneut fielen 3 Spieler der Heimmannschaft aus, so dass wiederum nicht aus dem Vollem geschöpft werden konnte. Jedoch merkte man bereits beim Aufwärmprogramm dass der absolute Wille für den ersten Sieg bei jedem einzelnen Spieler ins Gesicht geschrieben war. Von Anfang an merkte man den Siegeswillen der Jungs an, jedoch konnte man auch erkennen, dass die Leichtigkeit der Vergangenheit bis dato nicht eingekehrt war.
Anfangs wurde bereits gute Chancen ausgelassen, bis Christian Heindl, nach guter Vorarbeit von Cedric Gruber das 1:0 verbucht werden konnte. Dies war auch zeitgleich, das Halbzeitergebnis.
In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste gut eingestellt aus der Kabine und zeigten durch nicht immer ganz fairen Zweikämpfen, dass sie die 3 Punkte gegen Neufraunhofen fest eingeplant hatten. So dauerte es nicht lange, dass der 1:1 Ausgleich fiel. Die Jungs des SV Neufraunhofen schüttelten sich kurz ab und kämpften sich wieder ins Spiel zurück und konnten erneut durch Christian Heindl, nach sehenswürdiger Vorarbeit von Cedric Gruber mit 2:1 in Führung gehen.
Jetzt ging ein Ruck durch die Mannschaft des FC Eintracht Landshut und konnten erneut durch ein Tor zum 2:2 ausgleichen.
Der Kapitän der SV Neufraunhofen, Andi Neudecker, faltete seine Vorderleute zusammen und peitsche aus der Abwehrreihe seine Mannschaft immer wieder nach vorne.
Jetzt wurde das Spiel etwas hektischer und Franz Lechner und ein Spieler des Gegners trafen sich etwas unsanft im Spielfeld aufeinander, so dass der umsichtig leitende Referee, den beiden eine 5-minütige Auszeit gab.
Andi Neudecker und Tommi Brenninger übernahmen immer wieder das Sprachrohr und peitschten die eigene Mannschaft so an, dass es in der 81. Minute zum verdienten Führungstreffer durch Mika Höglmeier kam.
Anscheinend peitschte sich Andi Neudecker, selber etwas zu stark auf, weil nach einer unfairen Aktion, er ebenfalls für 5 Minuten das Spiel von draußen betrachten musste.
Direkt eine Minute nach dem 3:2, machte der Abwehrrecke, Franz Lechner, mit seinem Tor den Deckel drauf und die Jungs der beiden Trainer, Heindl Peter und Gruber Alexander, fuhren den langersehnten ersten 3er ein.
Mit dieser Leistung kann es am kommenden Samstag, zu Hause gegen den neuen Tabellenführer, SG TSV Vilsbiburg II, zu einem positiven Ergebnis kommen.
Es spielten:
Dominik Kölbl, Kilian Dax, Korbinian Eglhuber, Andreas Neudecker, Thomas Brenninger, Franz Lechner, Mika Höglmeier, Cedric Gruber, Christian Heindl, Tobias Holzner, Patrick Blasi, Moritz Aigner, Florian Fürmetz, Kilian Franke
 

Copyright © www.tsv-velden-fussball.de 2020

Template by Templates for Joomla