News rund um den TSV

Nächste Niederlage beim Tabellenführer

Die Bezirksligakicker des TSV Velden kamen am Wochenende beim VfB Straubing mit 0:5 gehörig unter die Räder. Damit bleiben die Vilstaler im sechsten Spiel in Folge ohne Dreier und stehen nur noch wegen des besseren Torverhältnisses nicht auf einem direkten Abstiegsplatz. Der VfB Straubing ließ von der ersten Minute keinen Zweifel aufkommen, wer der Hausherr und hohe Favorit ist. Ein Angriff nach dem anderen rollte in der ersten halben Stunde auf den Veldener Kasten zu, jedoch scheiterten die Gastgeber mehrmals am überragenden Peter Sedlmeier und so blieb es in der ersten Halbzeit beim 0:0.

Nach dem Wiederanpfiff dann die beste Chance für die Schwarz-Blauen. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau kam Matthias Schopf an den Ball, konnte ihn aber aus 25m nicht im leeren Tor unterbringen. Nach einer knappen Stunde dann die längst überfällige Führung für die Hausherren. Ahmed Ahmedov brachte einen Freistoß von der rechten Eckfahne auf David Smolak, der den Ball aus 5m unhaltbar zum 1:0 in die Maschen köpfte. Nur zehn Minuten nach dem Führungstreffer dann das Vorentscheidende 2:0. Dominick Wynn schnappte sich am eigenen Strafraum den Ball, lief bis in die gegnerische Hälfte und spielte auf Links zum mitgelaufenen Ahmed Ahmedov. Dieser schlenzte die Kugel freistehend aus 20m in die lange Ecke. Wiederum zehn Minuten später scheiterte Straubings Goalgetter nach schöner Vorarbeit von David Smolak 11m zentral vor dem Tor noch an Veldens Keeper Peter Sedlmeier, mit den Nachschuss hatte Norbert Nuszpan keine Mühe und erzielte so das 3:0. In der 83. Minute vollstreckte Ahmedov jedoch wieder selbst. Die Schwarz-Blauen verloren durch einen Fehlpass im Spielaufbau den Ball, Norbert Nuszpan reagierte am schnellsten und spielte Ahmed Ahmedov an, der völlig frei aus 16m den Ball ins lange Eck zum 4:0 zirkelte. Nur drei Minuten später zappelte die Kugel schon wieder im Netz der Gäste. Ahmedov wurde steil geschickt und spielte allein vor Keeper Sedlmeier auf Robert Schinnerl, der den Ball zum 5:0 nur noch einschieben musste. Die Hausherren lieferten eine spielerisch überzeugende Vorstellung und feierten einen verdienten Sieg.



TSV Velden: Sedlmeier, Rusch, Heller (ab 73. Frank), Abel Markus, Abel Marc, Held (ab 70. Daidzic), Zehentmeier, Schopf, Hampe (ab 67. Dimpflmeier), Holzeder, Klingmann

Tore: 1:0 (57.) Smolak, 2:0 (66.) Ahmedov, 3:0 (75.) Nuszpan, 4:0 (83.) Ahmedov, 5:0 (86.) Schinnerl

Schiedsrichter:
Alfons Wenninger, Essenbach

Zuschauer:
125


 

Copyright © www.tsv-velden-fussball.de 2019

Template by Templates for Joomla