News rund um den TSV

Saisonabschluss beim TSV Velden mit Punkteteilung und Meisterschaft

Für die Fußballer des TSV Velden ging am vergangenen Wochenende die Spielzeit 2021/22 in der Kreisliga Donau/Laaber zu Ende. Die Mannen um Kapitän Robert Nitzl konnten mit einem 1:1 Unentschieden den vierten Tabellenplatz verteidigen. Bei der zweiten Mannschaft reichte ebenfalls ein 1:1 Unentschieden, um sich die Meisterschaft zu sichern.


In einer insgesamt schwachen Partie gingen die Hausherren früh in Führung. Nach knapp zehn Minuten legte sich Andreas Frank den Ball zum Freistoß aus 18m zu Recht und verwandelte ihn direkt zum 1:0 links oben im Tor. Nach diesem Treffer spielte sich die Partie überwiegend im Mittelfeld ab. Lediglich Tom Reichvilser hatte mit einer schönen Direktabnahme, die knapp das Tor verfehlte, noch eine nennenswerte Chance vor dem Seitenwechsel. In der zweiten Hälfte blieb es ein zerfahrenes Spiel, jedoch mit deutlich mehr Chancen auf beiden Seiten. Direkt nach dem Halbzeitpfiff spielte Tom Reichvilser den Ball in die Gasse zu Andreas Frank, der jedoch am Bucher Keeper Sebastian Niedermaier scheiterte. Nach einer Stunde Spielzeit setzte erst Tom Reichvilser einen Kopfball nach Flanke Holzeder knapp übers Tor, kurz darauf scheiterte der Flankengeber selbst mit einem Schuss aus 16m am Keeper. In der Schlussphase wollten die Bucher den Ausgleich noch erzwingen. Zwanzig Minuten vor dem Ende klatschte ein Kopfball von Felix Reischl nach einer Ecke an die Latte. Zehn Minuten später entschärfte Peter Sedlmeier den Abschluss von Andreas Buchberger. Kurz vor dem Schlusspfiff dann doch noch der verdiente Ausgleich für die Gäste. Felix Reischl erzielte mit seinem Abschluss ins rechte untere Eck den Treffer zum 1:1. Der SC Buch rutschte damit auf den Relegationsplatz ab. Veldens Coach Thomas Biswanger resumierte nach dem Spiel: „Wir sind alle sehr zufrieden mit der abgelaufenen Saison. Vor allem mit der Rückrunde, in der wir schon größtenteils das gespielt haben, was wir auch zeigen können. In der Hinrunde haben wir leider viel liegen lassen um vielleicht noch ein Wörtchen oben mitreden hätten zu können. Aber es ist viel Potential da, um in den nächsten Jahren weiter was entwickeln zu können! Ich bin unterm Strich sehr zufrieden mit der Mannschaft und wir haben unser eigenes, internes Ziel auch am Ende der Saison erreicht! Es macht sehr viel Spaß mit dieser jungen Mannschaft zu arbeiten. Wenn wir es in der nächsten Saison schaffen an unserer Trainingsbeteiligung etwas zu arbeiten, dann bin ich davon überzeugt, dass wir auch nächstes Jahr in dieser Kreisliga wieder eine gute Rolle spielen werden!“

Die Partie der zweiten Mannschaft endete ebenfalls mit 1:1 nach Toren von Fabian Hobmaier zum 0:1 und Emre Pehlivan zum vielumjubelten 1:1 Ausgleich in der 83. Spielminute. Das Unentschieden reichte den Mannen von Trainer Alexander Gruber, um sich aufgrund des besseren Torverhältnisses die Meisterschaft zu sichern. Trainer Alexander Gruber war nach dem Spiel und der Saison stolz auf seine Mannschaft: „Wir sind ohne konkretes Saisonziel gestartet und hatten große Anlaufschwierigkeiten. Von Monat zu Monat sind wir dann aber immer mehr zusammengewachsen und haben uns mit viel Einsatz und schweißtreibenden Einheiten das Ergebnis, das jetzt unter dem Strich rausgekommen ist, mühevoll erarbeitet. Durch die Bereitschaft, Woche für Woche alles auf dem Platz zu geben, konnten wir mit einer jungen Truppe und die Unterstützung von ein paar erfahrenen Spielern ein Gerüst aufbauen, das definitiv Potential für weitere Erfolge hat.“ Auch Abteilungsleiter Kilian Heller freute sich über das Ergebnis der beiden Mannschaften und zog ein positives Saisonfazit: „Spielerisch haben wir heute nicht unsere besten Leistungen gezeigt, aber nichtsdestotrotz hat es bei der zweiten Mannschaft für die Meisterschaft gereicht, was mich riesig für die Jungs freut. Bei der ersten Mannschaft war der späte 1:1 Gegentreffer zwar ärgerlich, aber auf Grund der kämpferischen Leistung in der 2. Halbzeit von Buch nicht unverdient. Alles in allem haben wir eine sehr gute Rückrunde gespielt und sind mit unserem Abschneiden sehr zufrieden. Wenn mir jemand vor der Saison gesagt hätte, dass wir mit unserer Zweiten Meister werden und mit der Ersten den 4. Platz erreichen, dann hätte ich das sofort unterschrieben. Vor allem die sehr starken Leistungen nach der Winterpause haben gezeigt welches Potential in den Mannschaften steckt.“

TSV Velden: Sedlmeier, Höfelschweiger, Dimpflmeier, Nitzl, Frank, Gruber, Klaffl, Rexhepi (ab 36. Rauchbart), Holzner (ab 58. Drammen), Holzeder, Reichvilser


Tor:
1:0 (9.) Frank, 1:1 (87.) Reischl


Schiedsrichter
: Christof Faltermeier (SC Landshut Berg)


Zuschauer: 120

 

 

 

Copyright © www.tsv-velden-fussball.de 2022

Template by Templates for Joomla