News rund um den TSV

Start in die Saison misslingt

Für die Fußballer des TSV Velden ging der Auftakt in die Saison 2022/2023 in der Kreisliga Isar/Rott gehörig daneben. Mit 0:3 verloren die Mannen von Thomas Biswanger zu Hause gegen den SC Falkenberg.

Beide Mannschaften gingen extrem vorsichtig in die neue Saison und wollten kein zu großes Risiko eingehen. Daher ergab sich in der ersten Halbzeit ein chancenarmes Spiel, bei dem die Gastgeber zwar mehr Spielanteile hatten, sich aber keine nennenswerten Chancen herausspielen konnten. Der SC Falkenberg agierte zumeist mit langen Bällen aus der Abwehr, die aber nicht präzise genug waren, um gefährlich vor das Veldener Tor zu kommen. So ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff hatten die Hausherren Schwierigkeiten, zurück ins Spiel zu finden und so konnten die Gäste aus Falkenberg in nicht einmal 15 Minuten das Spiel klar für sich entscheiden. Nach einer knappen Stunde erzielte Alexander Diem mit einem abgefälschten Schuss aus 18m das 0:1. Nur zwei Minuten später war es erneut Falkenbergs Stürmer, der mit einem Kopfball nach einer Ecke das 0:2 markierte. Im Anschluss versuchten die Schwarz-Blauen zwar noch einmal, das Spiel zu drehen, jedoch waren die Aktionen viel zu harmlos. Den 0:3 Endstand erzielte dann Dominik Maierhofer mit einer schönen Einzelaktion.

Für die zweite Mannschaft verlief der Auftakt wesentlich erfreulicher. Die Elf um Kapitän Stefan Distler konnte einen 2:0 Sieg feiern. Das 1:0 durch Philip Just fiel bereits nach sechs Minuten, den Endstand konnte Lamin Drammen in der 88. Minute erzielen.

 

TSV Velden: Sedlmeier, Nitzl, Dimpflmeier,Höfelschweiger, Rusch J. (ab 82. Klaffl), Frank (ab 85. Ozan), Föckersperger (ab 63. Holzner), Rexhepi (ab 55. Langmeier), Holzeder, Schopf, Reichvilser (ab 82. Gruber)

Tore: 0:1 (59.) Diem, 0:2 (61.) Diem, 0:3 (73.) Maierhofer

Schiedsrichter: Manuel Schwarzfischer (SSV Eggenfelden)

Zuschauer: 100
 

 

Copyright © www.tsv-velden-fussball.de 2022

Template by Templates for Joomla