News rund um den TSV

TSV Velden erkämpft sich Unentschieden

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause konnten sich die Fußballer des TSV Velden in der Kreisligapartie gegen den Favoriten vom FC Oberpöring ein 1:1 Unentschieden erkämpfen.

Die Hausherren kamen gut in die Partie und in die Zweikämpfe und ließen so der gefährlichen Offensive der Gäste von Anfang an keinen Raum, um ihre Qualitäten auszuspielen. Nach einer halben Stunde Spielzeit nutzten die Gastgeber den ersten Fehler in der Defensive der Oberpöringer. Nach einem Freistoß vom Mittelpunkt, den Robert Nitzl lang in den Strafraum schlug, landete die zu kurz geratene Kopfballabwehr direkt vor den Füßen von Tom Reichvilser. Dieser versenkte den Ball aus 11m links im Tor zur 1:0 Führung. Die Gäste hatten direkt im Anschluss ihre erste Chance mit einem Schuss aus 20m, den Torhüter Peter Sedlmeier zur Seite klären konnte. Der Nachschuss landete neben dem Tor. Kurz vor der Halbzeitpause gab es noch mal Chancen auf beiden Seiten. Eine zu kurz geratene Rückgabe konnte Peter Sedlmeier nur noch zum Gegner klären, jedoch konnte der Keeper die Oberpöringer zwei Mal am Schuss aufs Tor hindern und den Ball wieder unter Kontrolle bringen. Die Veldener hatten noch mal die Gelegenheit auf 2:0 zu erhöhen, als erneut nach einem lang geschlagenen Freistoß von Robert Nitzl Oberpörings Keeper den Ball nicht klären konnte und Max Hampe aus dem Gewühl heraus den Ball aus zwei Metern links am Tor vorbeischob. Nach dem Wiederanpfiff waren die Gäste die klar spielbestimmende Mannschaft, während sich die Schwarz-Blauen auf die Verteidigung konzentrierten. Es dauerte allerdings nur fünf Minuten, ehe die Oberpöringer den Ausgleich bejubeln konnten. Nach einem schönen Doppelpass über die linke Seite umkurvte Michael Skornia Veldens Keeper und legte den Ball zurück auf Daniel Heigl, dessen Schuss aus 5m jedoch geblockt werden konnte. Die Kugel landete vor den Füßen von Daniel Ritt, der überlegt zum 1:1 abschloss. In der Folge blieben die Gäste am Drücker und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor, ließen jedoch im Abschluss die letzte Konsequenz vermissen. Als sich alle schon mit dem Unentschieden abgefunden hatten, wurde in der Nachspielzeit die Partie noch einmal hektisch. Nach einem Foul an Michael Skornia entschied der Schiedsrichter zurecht auf Strafstoß. Oberpörings Torjäger Daniel Heigl legte sich den Ball zurecht, scheiterte jedoch mit seinem Versuch an Torhüter Peter Sedlmeier. Jedoch entschied das Schiedsrichtergespann auf Wiederholung, da sich der Keeper vor der Linie bewegt haben soll. Im zweiten Versuch trat Spielertrainer Stefan Rockinger an, scheiterte jedoch ebenfalls an Veldens Elfmeterkiller. So war es am Ende ein glückliches Unentschieden für die Hausherren, das aber aufgrund der sehr guten kämpferischen Leistung sicherlich nicht unverdient war.

Die zweite Mannschaft konnte durch einen Treffer von Emre Pehlivan in der 75. Minute einen 1:0 Sieg feiern und hat damit wieder die Tabellenführung übernommen.

TSV Velden: Sedlmeier, Dimpflmeier (ab 83. Rauchbart), Höfelschweiger, Nitzl, Rusch J. (ab 78. Noller), Hampe, Gruber, Klaffl (ab 46. Föckersperger), Dion Rexhepi (ab 83. Drammen), Denis Rexhepi (ab 55. Holzner), Reichvilser

Tore: 1:0 (31.) Reichvilser, 1:1 (49.) Ritt

Schiedsrichter: Simon Enggruber (DJK-SV Brombach-Hirschhausen)

Zuschauer: 150

 

 

Copyright © www.tsv-velden-fussball.de 2022

Template by Templates for Joomla