News rund um den TSV

TSV überwintert nach unglücklichem Unentschieden auf dem letzten Tabellenplatz

Viel vorgenommen hatte sich die Mannschaft von Trainer Tommy Biswanger für ihr letztes Spiel vor der Winterpause, aber am Ende reichte es nur für ein 2:2 beim DJK-SV Geratskirchen. Besonders bitter, da der Ausgleistreffer wieder kurz vor Schluss gefallen war.
Gleich von Beginn versuchte der TSV das Spiel an sich zu reißen und das Kommando auf dem Platz zu übernehmen. Dies gelang der Mannschaft um Kapitän Robert Nitzl auch sehr gut und so konnte man nach nur 7 Minuten den 0:1 Führungstreffer bejubeln. Nach einem Freistoß für Velden wurde der Ball von der Geratskirchner Abwehrreihe nicht sauber geklärt und landete letzten Endes bei Josua Rusch, der den Ball im Tor unterbrachte. Die Jubelstimmung hielt jedoch nicht sehr lange an, denn postwendenden kassierte der TSV den 1:1 Ausgleichstreffer. Geratskirchen setzte sich über die rechte Außenbahn durch und flankte auf den völlig allein gelassenen Gästestürmer Florian Mitterer, der den Ball gegen die Laufrichtung von TSV Torwart Peter Sedlmeier im Tor versenkte. Nach diesem Aussetzer übernahm der TSV wieder das Spiel und erarbeitete sich gute Möglichkeiten. In der 41. Minute belohnte sich die Veldner endlich für ihre Bemühungen. Youngster David Föckersperger brach auf der rechten Außenbahn durch, zog in den gegnerischen 16er und wurde dort regelwidrig gefoult. Den fälligen Strafstoß versenkte Tom Reichvilser sicher im Tor zum erneuten 1:2 Führungstreffer.
Auch in der zweiten Hälfte machte der TSV weiter Druck, bis sich Denis Rexhepi durch erneutes Meckern in der 58. Minute die Gelb-Rote Karte einhandelte. Ab diesem Moment begannen sich die Spielanteile etwas zu verschieben und Geratskirchen kam infolgedessen zu einer guten Möglichkeit, die Torwart Peter Sedlmeier jedoch in höchster Not entschärfen konnte. Im weiteren Spielverlauf schwanden die Kräfte bei den dezimierten Veldnern immer weiter und so kam David Föckersperger nach einem Veldner Befreiungsschlag in der 80. Minute einen Schritt zu spät, foulte seinen Gegenspieler und wurde daraufhin mit einer 10 Minuten Zeitstrafe belegt. Geratskirchen drängte nun auf den Ausgleich und versuchte mit hohen Bällen den Veldner Abwehrriegel zu knacken. Dies gelang den Gastgebern dann, sehr zum Ärgernis für den TSV, in der 90. Minute. Eine Flanke aus dem Halbfeld landet im Raum hinter der Veldner Abwehr. Torwart Peter Sedlmeier blieb auf der Linie stehen und der eingelaufene Geratskirchner Stürmer Niklas Perzel versenkt den Ball volley im Tor. In den hektischen Schlussminuten handelte sich Geratskrichens Stefan Demmelhuber dann ebenfalls noch eine rote Karte ein, als dieser David Föckersperger völlig unnötig und über hart im Mittelfeld foulte.
Alles in allem wieder ein erneut sehr bitterer Nachmittag für den TSV Velden, denn auch die zweite Mannschaft unterlag Geratskirchen mit 1:0..


 

 

Copyright © www.tsv-velden-fussball.de 2022

Template by Templates for Joomla